Wärmebrücken

Über sogenannte Wärmebrücken verliert ein Haus schneller an kostbarer Heizenergie. Umgangssprachlich werden sie auch Kältebrücken genannt. Eine Wärmebrücke entsteht durch eine energetische Schwachstelle im Haus. An dieser Stelle ist eine geringere Wärmedämmung vorhanden als auf der restlichen Fläche. Hierdurch entsteht eine Brücke zwischen dem Inneren und dem Äußeren eines Hauses. Es wird mehr Energie verbraucht und der Wohnkomfort ist beeinträchtigt.

Warum sollte man Wärmebrücken vermeiden?

Hausplanung mit Bauzeichnung, Taschenrechner und Lineal - Fertighaus Kosten

Hausplanung mit Bauzeichnung Taschenrechener, Linieal © i-picture

Im Prinzip ist es ganz natürlich, dass Wärme von drinnen nach draußen dringt. Jedoch lässt sich mit einer ausreichenden Dämmung des Hauses die Geschwindigkeit beeinfluss, mit welcher die Wärme entweicht. Eine Wärmebrücke ist jedoch problematisch, da hierdurch die Wärme schneller entweichen kann. Die Wärme bahnt sich den Weg des geringsten Widerstandes. Im Winter kann so die Wärme entweichen und im Sommer dringt sie somit schneller ins Haus.

Wo kann eine Wärmebrücke auftreten?

Eine Wärmebrücke tritt in der Regel bei unsachgemäßen Bauausführungen auf. Häufig betroffen können z.B. die Anschlüsse der Geschossdecken an die Innenwände sein oder der Anschluss vom Dach an die Außenwand. Es gibt jedoch auch noch weitere Punkte, wie z.B. ein Balkon oder aber ein Rollladenkasten.

Kann man mit einem Fertighaus das Risiko von Wärmebrücken reduzieren?

Bei einer sorgfältigen Bauplanung und einer ordentlich ausgeführten Dämmung, die ohne Lücken erfolgt ist, können Wärmebrücken auf ein Minimum reduziert werden. Fertighäuser werden in der Fabrik geplant und angefertigt. Hierbei wird die Wärmedämmung gleichmäßig und sorgfältig im Inneren der Wände eingebracht. Die Fertighausanbieter haben in der Vermeidung von Wärmebrücken inzwischen viel Erfahrungen und verpflichten sich entsprechend sorgsam zu arbeiten. Ein energieeffizientes Fertighaus kann die Vorgaben der Energieeinsparverordnung (EnEV) in der Regel unterbieten. Bei der Fertigbauweise werden somit die Risiken einer Wärmebrücke reduziert.

Leave a Reply

*