Bauherrenhaftpflicht

Wenn jemand auf Ihrer Baustelle zu Schaden kommt, oder wenn es zu Schäden kommt, in welche Ihre Baustelle involviert ist, dann haften Sie als Bauherr. Sobald durch Sie als Bauherr eine Baustelle eröffnet wird, sind Sie für die Überwachung der Baustellensicherung verantwortlich. Es handelt sich bei der Bauherrenhaftpflicht um eine der wichtigsten Versicherungen beim Hausbau.

Warum ist eine Absicherung notwendig?

Eine Baustelle ist immer auch mit Gefahr verbunden. Wenn diese nicht ausreichend abgesichert ist, können z.B. Kinder auf die Baustelle Ihres Fertighauses gelangen. Kinder können die Gefahren noch nicht einschätzen und halten es für ein Spiel. Die Werkzeuge und das Baumaterial sind nun jedoch kein Spielzeug. Schnell kann es zu schweren Verletzungen kommen. Genauso kann es dazu kommen, dass umstehende Fahrzeuge im Sturm durch schlecht gesichertes Baumaterial beschädigt wird.

Für alle Schäden und Verletzungen, die dritte Personen auf oder durch Ihre Baustelle erlangen, haften Sie als Bauherr. Bei Personenschäden kommen dadurch unglaublich hohe Forderungssummen zusammen.

Kosten und Vorteile einer Bauherrenhaftpflicht

Auf Grund der hohen Forderungssummen, die durch Sach- und Personenschäden entstehen können, sollte unbedingt eine Bauherrenhaftpflicht abgeschlossen werden. Die Kosten hierfür liegen je nach Anbieter zwischen 90 und 170 Euro. Ein weiterer Vorteil der Versicherung ist der passive Rechtsschutz, der automatisch enthalten ist. Die Versicherung prüft hierbei die Ansprüche dritter auf ihre Berechtigung. Unberechtigte Ansprüche werden abgewehrt. Im Zweifel erfolgt das auch vor dem Gericht.

Leave a Reply

*