Die Feuer-Rohbauversicherung

Die Feuer-Rohbauversicherung ist eine sehr wichtige Versicherung. Es wäre für den Bauherrn ein unkalkulierbares Risiko, wenn das Haus einem Feuer zum Opfer fallen würde, dass sich gerade im Bau befindet. Daher kann man die Feuer-Rohbauversicherung auch als Pflichtversicherung ansehen.

Wodurch entsteht das hohe Risiko für den Bauherrn?

Hausplanung mit Bauzeichnung, Taschenrechner und Lineal - Fertighaus Kosten

Hausplanung mit Bauzeichnung Taschenrechener, Linieal © i-picture

Die meisten Neubauvorhaben werden über Banken finanziert. Das Haus dient dabei der Bank als Sicherheit für die Finanzierung. Zerstört nun ein Feuer diese Sicherheit, will die Bank die Forderung vom Bauherrn zurück. Viele Banken sind daher dazu übergegangen, dass vor dem Darlehensabschluss eine Feuer-Rohbauversicherung abgeschlossen wird. Über die Versicherung sind dann der Rohbau und alle Baustoffe abgesichert, die sich auf dem Baugrundstück befinden, wenn Sie für den Bau des Gebäudes notwendig sind.

Was geschieht mit der Versicherung im Anschluss?

Wenn die Bauarbeiten abgeschlossen sind, wird als häufigste Option die Umwandlung in eine reguläre Wohngebäudeversicherung durchgeführt. Häufig kann man auch bereits bei der Beantragung einer Wohngebäudeversicherung den Versicherer auf den eigentlichen Bau hinweisen. Die Feuer-Rohbauversicherung wird dann häufig für bis zu 12 Monate automatisch mit eingeschlossen. Die Kosten liegen je nach Anbieter und Region zwischen ca. 100 und 250 Euro im Jahr.

Leave a Reply

*